FASHIONMOODS
Nun ist er da! Der neue und lang ersehnte Fashionmoods Workshop! Wir verbinden Blitzlicht mit Available Light und kreieren Outdoor/Indoor Fashion Bilder der besonderen Art.


Wiederum wird dieser Workshop von Bruno Birkhofer und Christian Giger durchgeführt. So können wir individuell auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen. Ihr werdet einiges über Licht und dessen Verhalten erfahren. Wir besprechen die Technik der portablen Blitzlichtanlage und lernen wie man natürliches Licht mit Blitzlicht zu einem harmonischen Bild vereint. Wir zeigen euch, wie man ein Shooting vorbereitet und durchplant, also von der Organisation bis zum fertigen Bild. Ihr lernt, wie man Bildideen zu einem sinnvollen Gesamtkonzept verarbeitet. Wir halten den Theorieteil möglichst kurz und werden den grössten Teil mit Praxis verbringen. Jede/r Teilnehmer/in hat seine eigene Shooting-Zeit. Es fotografiert immer nur eine Person. Euch stehen 2 Fotografen/Leiter zur Verfügung. Ein Leiter unterstützt euch beim Fotografieren, der andere beantwortet eure offenen Fragen im Hintergrund.

Ausgebucht  | Jetzt anmelden >>

 

Bereiche:
Wir fotografieren Fashion on Location. Als Location dient uns eine alte Fabrik. Bei schönem Wetter werden wir eine grossen Teil des Abend draussen verbringen

MODEL:
An diesem Tag steht uns das tolle Model “Lana” zur Verfügung. (Lana versteht Englisch.) Lana hat sehr viel Erfahrung und sie steckt voller Kreativität. Durch ihre Erfahrung und Posing-Sicherheit könnt ihr euch voll und ganz aufs Fotografieren konzentrieren.

DATUM / ZEIT:
Der Workshop findet am Samstag, 18. Juli 2015, von 16.00 bis 22.00 Uhr statt.

PREIS / TEILNEHMER:
CHF 390.– pro Teilnehmer. 4 bis maximal 6 Teilnehmer. Inbegriffen ist ein Model-Release, welches euch berechtigt, die gemachten Bilder für nichtkommerzielle Zwecke in eurem Portfolio zu veröffentlichen. Die Kursgebühr ist nach der Anmeldung zu überweisen (spätestens 2 Wochen vor dem Workshop). Eine Anmeldung ist verbindlich!

ANFORDERUNGEN:
– Du hast eine Spiegelreflex Kamera und Du weisst wie man sie manuell bedient.

ABLAUF:
– Kennenlernen
– Kurze Theorie: Grundlegendes über Licht und Technik, Kameraeinstellungen, Lichtführung
– Erstes Shooting / Umgang mit dem Model
– Zweites und drittes Shooting

STANDORT /DURCHFÜHRUNG:
Region Arbon. Der Standort des Workshops ist abhängig vom Wetter. Bei schlechtem Wetter werden wir den Workshop in einer alten Fabrikhalle durchführen, bei schönem Wetter draussen.

MITNEHMEN:
– Kamera
– Objektive mit Brennweiten zwischen 16 und 200 mm
– Ersatzakkus und Speicherkarten
– Wer will, kann auch seinen Laptop mitbringen
– Papier und Schreiber (Es werden KEINE Kursunterlagen abgegeben. Ihr habt genügend Zeit, um euch Notizen zu machen.)

ALLGEMEINES:
Dieser Workshop ist praxisorientiert. Ihr habt genügend Zeit, euch Notizen zu machen. Theoretische Unterlagen gibt es genügend im Internet, welche man zu Hause auf dem Sofa durchackern kann. Im Fotostudio wollen wir fotografieren und umsetzen!

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend!

Ausgebucht  | Jetzt anmelden >>

 

 

Feedback von den letzten Workshop Teilnehmer

Neues Feedback verfassen

 
 
 
 
 
 
Die mit * markierten Felder bitte ausfüllen.
Deine E-Mail Adresse wird nicht publiziert.
62 Einträge
Christoph Linsi Christoph Linsi schrieb am 27. August 2018 um 12:57:
Workshop Nude Art: Herzlichen Dank für den spannenden und sehr lehrreichen Tag. Ich durfte viel lernen zur Lichtführung und zur Umsetzung eines Motivs. Es ist schön zu sehen wie respektvoll und klar Bruno mit dem Model umgeht, es entsteht eine ganz natürliche Atmosphäre. Die Ideen mit den Motiven sind toll, es entstehen packende Bilder. Tanja als Model hat sehr viel Erfahrung und versteht es die Ideen natürlich und sehr gekonnt in eine Pose umzusetzen.
Petra Born Petra Born schrieb am 28. März 2018 um 21:17:
Nude-Art-Workshop mit der spitzenmäßigen Tanja bei Bruno Birkhofer: ein echter Arbeitstag, aber ein guter, ein produktiver, und einer, der viel Spaß macht! Bruno beherrscht die hohe Kunst, den nackten weiblichen Körper in seiner Natürlichkeit, Anmut und Schönheit darzustellen, ohne ihn bloßzustellen. Und er beherrscht es, seinen Schülern das Rüstzeug mitzugeben, sich an die Sets heranzuwagen und mit dem Model einfühlsam, respektvoll und adäquat umzugehen. Danke Bruno für diese wunderbaren Lehrstunden! Weitere sollen folgen!
Mark Prinz Mark Prinz schrieb am 28. März 2018 um 11:57:
Workshop Nude Art! Durch seine herausragend Arbeiten in diesem Bereich, die ich auf der Plattform von 500px.com gesehen habe bin ich auf Bruno aufmerksam geworden. Der stilvolle Umgang mit dem Thema in seinen Bildern hat in mir den Wunsch geweckt an einem seiner Workshops teilzunehmen und von ihm zu lernen. Meine Erwartungen waren schon hoch, wurden aber noch einmal um ein Vielfaches übertroffen! Ich möchte ohne Übertreibung sagen das dies der beste Workshop war, den ich bis dato besucht habe (und es waren schon einige!). Man merkt Bruno die Leidenschaft an und so hat er keinen Aufwand gescheut seinen Teilnehmern eine Vielzahl verschiedener Sets zu bieten. Diese waren stets so angelegt das man sie mit endlichem Aufwand und Equipment nachstellen und so auch in die eigene Fotopraxis überführen kann - besser geht es nicht! Tanja, als Model hat mich schlicht umgehauen. Die Geduld und Ausdauer, mit der sie uns eine spektakuläre Pose nach der anderen geboten hat war mehr als beeindruckend. Der gesamte Tag war von einer unheimlich harmonischen Atmosphäre geprägt und die Zeit verging wie im Fluge - jeder Zeit gerne wieder!!!
Berthold Walheim Berthold Walheim schrieb am 26. März 2018 um 16:44:
Workshop Nude Art! Ich war jetzt zum 3. Mal bei Bruno Birkhofer auf einem Workshop und auch nicht zum letzten Mal. Mal wieder hat er einen sehr abwechslungsreichen Workshop erarbeitet: Fotos mit available light, mit Blitztechnik, Posen im Flachwasserbecken, auf einer Box, im Tuch - kein Aufwand ist Bruno Birkhofer zu viel um einen interessanten Workshopablauf zu gewährleisten und sensationelle Fotos bei den Teilnehmern entstehen zu lassen. Immer wieder bietet er sehr einfühlsam den Teilnehmern seine professionelle Hilfe zur Detailverbesserung an, erläutert sehr detailliert was er tut und warum, sodass man bei diesem Workshop auf sehr angenehme Weise sehr viel lernt! Das Sahnehäubchen bei diesem Workshop war sicherlich das Model Tanja - die Posen abliefert nach denen man nie fragen würde, weil man sie für unmöglich hält - es ist ein besonderes Erlebnis ihr zuzuschauen und sie fotografieren zu dürfen. Sie ist wie Bruno Birkhofer ein sehr angenehmer Mensch und das macht dem Workshop richtig rund. Ich freu mich schon heute auf das nächste Mal - angemeldet bin ich schon! 🙂
Roland Kunz Roland Kunz schrieb am 26. März 2018 um 11:29:
Monochrome, Sensual Dreams und Nude-Art haben vieles gemeinsam: professionelle Vorbereitung und Duchführung, professionelle Models und gute Stimmung. Nebst super Bildern konnte ich vor allem Überlegungen zur Lichtgestaltung auch mit wenig Mitteln nach Hause nehmen. Es sind diese Tipps zur Vorgehensweise, die einem scheinbar im Vorbeigehen viel bringen.