fbpx

FOTOSHOOTING MIT ZOI MORGAN

Bruno Birkhofer News

FOTOSHOOTING MIT ZOI MORGAN

Zoi Morgan gehört zu den Models, die schon lange auf meiner Wunschliste stehen, da sie im Bereich Nude-Art ein tolles Repertoire an ausdrucksstarken Posen zu bieten hat. Wenn ich mich für ein neues Model interessiere, dann beobachte ich es erstmal für ein paar Monate via Facebook, Instagram usw., um zu wissen, mit wem ich es in etwa zu tun haben werde. Der nächste Schritt ist dann die schriftliche Kommunikation, die ich meist sehr kurz und knapp halte (max. 2 E-Mails). Niemand möchte Zeit mit hin- und herschreiben vergeuden, deshalb schreibe ich bereits beim ersten E-Mail eine konkrete Anfrage. In diesem Mail ist bereits ein Vorschlag für Datum, Zeit, Bereiche, Dauer, Bildidee usw.  integriert. Das zweite Mail dient dann bereits als Bestätigung mit Detailangaben über Treffpunkt, Kleiderwünsche, Visa und Vertrag. In diesen 2 Mails sind somit alle Daten vorhanden, die das Model und ich kurz vor dem Shooting nochmals schnell durchlesen können, um sicher zu sein, dass nichts vergessen geht.

Vorbereitung

Die Ausbeute der Bilder steht bei einem ersten Shooting nie im Vordergrund, vielmehr möchte ich Verschiedenes ausprobieren, um zu sehen wie wir zusammenarbeiten und wo wir gemeinsame Stärken finden. Da Zoi sehr ausdrucksstark ist, habe ich für sie ein neues Set «Kaffeehaus» gebaut mit einem etwas südländischen Touch. Im Vorfeld habe ich das Set mit einem anderen Model «eingeschossen», um zu sehen, wo ich noch Anpassungen machen muss. Das Thema Kaffee und Kaffeebohnen passt für mich perfekt zu ihren schwarzen langen Haaren und den dunklen Augen. Das Set habe ich passend zu Kaffee in Rostbraun angestrichen und im Brockenhaus das passende Zubehör wie Kaffeemühle und Tisch besorgt. Da ich Zoi im Vorfeld über mein Vorhaben informiert hatte, brachte sie eine tolle Latzhose mit, die zum Set perfekt passte. Bei der Lichtsetzung achtete ich darauf, dass ich einfaches Licht verwende, welches ihr möglichst viel Spielraum beim Posen gibt, ohne dass wir uns durch Licht und Schatten allzu fest an Winkel und Details orientieren müssen. Übrigens: Wenn ich ganze Bildstrecken schiesse, dann achte ich immer auf möglichst einfaches Licht, welches dem Model die Freiheit gibt, verschiedenste Posen umzusetzen, ohne dass man das Licht ständig anpassen muss. Denn eine ganze Bildstrecke sollte einheitlich wirken, und wenn das Licht ständig geändert wird, dann wirkt das optisch auf die ganze Bildstrecke störend.

Den zweiten Teil des Shootings habe ich mir für kunstvolle Akt-Aufnahmen in Schwarzweiss auf grauem Hintergrund freigelassen. Na ja, da wusste ich eigentlich schon im Vorfeld anhand ihrer Sedcard, dass dies herausragende Bilder geben wird.

Das Shooting

Zoi reiste bereits einen Abend vorher aus Holland an, und so hatten wir die Möglichkeit, uns bereits bei einem Abendessen etwas besser kennen zu lernen. Am anderen Morgen haben wir dann sehr gemütlich begonnen und ca. 4 Stunden fotografiert. Zum Shooting bleibt gar nicht viel zu erzählen … Zoi ist spitze! Wir haben innert 2 Stunden eine ganze Bildstrecke gemacht und die restlichen 2 Stunden haben wir tolle Nude-Art-Bilder produziert.

Ein herzliches Dankeschön an Zoi!

 Newsletter

Melde Dich jetzt für den Newsletter an um als Erster über neue Kurse und Workshops informiert zu werden.